Wildkräuterausbildungen in Österreich

Hallo ihr Lieben,

ich bin zwar immer noch etwas angeschlagen, aber gerade noch soweit fit einen Blogpost verfassen zu können. Diesmal zum Thema Kräuterweiterbildung.

Als ich vor zwei Jahren meine Wildkräuterausbildung begann, war es schwer herauszufinden bei welchen Institutionen Ausbildungen dieser Art angeboten werden. Durch Nachfragen bei Einzelkursen bei verschiedenen Kräuterpädagogen, erhielt ich dann Hinweise auf unterschiedliche Vereine. Hier eine Liste mit Institutionen in Österreich:

FNL (Freunde naturgemäßer Lebensweise):

Dort habe ich meine Ausbildung genießen dürfen, je nach Bundesland erhält man kompetente und liebenswerte Kräuterpädagogen zugeteilt. Die Dauer des Kurses erstreckt sich über 1 1/2 Jahre und man trifft sich monatlich. Die Ausbildung endet entweder mit einem Teilnahmezertifikat oder man Besucht in der Steiermark die Abschlussprüfung und kann sich dan Kräuterpädagoge schimpfen.
Die Kräutertreffen bestanden immer aus einem praktischen Teil (außer in den Wintermonaten), hier wurde durch verschiedenste Wälder in Ober- und Niederösterreich gewandert und die Pflanzen vor Ort begutachtet. Danach folgte immer ein theoretischer Teil (Pflanze des Monats, Pflanzenkunde, etc.) und ein praktischer Teil (von Kochen, über Salben und Seifen herstellen bis hin zu Homöopathie durften wir in alle Bereiche bei den Kräuter eine Rolle spielen, hineinschnuppern).
Die Kosten belaufen sich bei   €1.600 + € 20 FNL Mitgliedsbeitrag
Ich kann über die Ausbildung nur positives berichten und bin froh diese absolviert zu haben. Vor allem bin ich hellauf vom Wissen unserer Kräuterpädagogin Barbara Pühringer, die auch Chemikerin ist, begeistert. Am liebsten würde ich den Kurs dort noch einmal machen, weil mit den anderen Kursteilnehmern immer eine tolle Stimmung herrschte.

LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut)

Bin erst kürzlich darüber gestolpert, vom Aufbau her ähnelt es dem Ausbildungsplan von FNL. Insgesamt 144 Einheiten mit Prüfung und Projekten. Die Kosten belaufen sich hier bei  €2.200

WIFI

Auch das WIFI bietet einen Lehrgang zum diplomierten Heilkräuterpädagogen an. Hier hängt die Qualität wie bei den anderen Kursen stark von der vortragenden Person ab. Laut Plan sind nicht so viele Studen im freien wie bei den anderen Instituten vorgesehen. Der Kurs kostet €1.120 mit 100 Einheinten.

Die Vitalakademie

Hier wird eine Ausbildung zum diplomierten Kräuterpädagogen angeboten. Mit 288 Einheiten muss man rechnen, wobei 120 davon Videounterricht sind (meiner Meinung nicht das ideale da man ja die Pflanzen wirklich einmal gesehen haben muss um diese zu erkennen). Der Kurs kostet € 1.980 und wird in allen Bundesländern angeboten.

Kräutermedizin Modul 1 bei der Diozöse Linz

Susanne Kaiser,  die normalerweise in London den Lehrgang Medical Herbalist unterrichtet, gibt Auskunft über die Anwendung der Kräuter in der Medizin. Eine ausführliche Einführung wird in den Bereich Anatomie geboten und die Wirkung der Kräuter auf verschiedene Organe erläutert.
Modul 1 findet dieses Jahr statt und Modul 2 nächstes Jahr - nach Abschluss beider Modul erhält man eine Zertifizierung.
8 Einheiten um einen Prei von  €800 werden angeboten.
Ich habe mich für diesen Kurs angemeldet, weil ich mehr über die Wirkunsweise der einzelnen Kräuter auf den Körper erfahren möchte. Vielleicht sieht man sich ja dort!

 

Ich werde die Liste up-to-date halten wann immer mir ein neuer Kurs ins Auge sticht. Fall ihr noch Ausbildungsstätten kennt, würde ich mich über Infos darüber freuen und diese auf die Liste dazunehmen

One Reply to “Wildkräuterausbildungen in Österreich”

  1. Wow, so viele Ausbildungsmöglichten!

Schreibe einen Kommentar

*